Wochenbett

Ab der Geburt bis zum Ende der Stillzeit hat jede Frau Anspruch auf Hebammenhilfe.

 

In den ersten 8 bis 12 Wochen kommen wir regelmäßig bei euch Zuhause vorbei, danach können noch weitere Hausbesuche sporadisch stattfinden.

 

Sinnvoll ist es, sich bereits in der Schwangerschaft eine Hebamme zu suchen, die die Wochenbettbetreuung übernimmt. Wenn du dich uns LandkreisHebammen anschließen willst und auch zu unseren Kursen kommst, übernimmt in der Regel eine von uns die Nachsorge, sofern wir Kapazitäten frei haben. Also meldet euch bitte früh genug an!

 

Die Wochenbettbetreuung umfasst unter anderem:

  • Beobachtung des Neugeborenen (z.B. regelmäßige Gewichtskontrollen und Nabelpflege)
  • aktive Unterstützung beim Stillen und Tipps zur Säuglingsernährung
  • Überwachung der Gebärmutterrückbildung, der Wundheilung, der Milchbildung und die Hilfestellung bei Schwierigkeiten.
  • Anleitung der Eltern in der praktischen Babypflege
  • Informationen z.B. über Vorsorgeuntersuchungen, Allergievorbeugung, Ernährung des Kindes und weitere Familienplanung
  • Rückbildungsgymnastik
  • Trageberatung (Tragetuch binden, Tragehilfen ausprobieren)

 

Wochenbettbesuche sind Krankenkassenleistungen!